AUF DEM ZUKUNFTS-PODIUM: 23. EURO FINANCE WEEK IN FRANKFURT GEHT CHINESISCHEN INNOVATIONEN AUF DEN GRUND

FOKUS AUF DIGITALISIERUNGSSTRATEGIE DER CHINESEN BLEIBT SPANNEND – EXPERTEN DISKUTIEREN

HANNOVER/FRANKFURT. Chinas TECHNOLOGIEFÜHRERSCHAFT UND EUROPA ZWISCHEN DEN FRONTEN ist Thema der heutigen Diskussion auf dem Innovationspodium. Eines des bedeutenden Felder wird der Bildungsstandard Deutschlands und Europa bleiben. In Zeiten der Covid-19-Pandemie zeigt sich deutlich, dass Deutschland den Anschluss an die Digitalisierung verpasst hat. Europäische Best Practice Beispiele zur Smart City wie in Stockholm zur CO2-Reduktion durch Lenkung der Verkehrsströme oder die Mobilitätsplattform in Zürich bleiben ohne Vorbildfunktion und Nachahmungsaktivitäten. Die Bedeutung des 5G-Netzausbaus und die sensible und notwendigerweise orchestrierte Abstimmung zwischen Energie-, Telekommunikations- und Wohnungsbauwirtschaft mit den politischen Akteuren stellt in China den Wettbewerbsvorteil für eine nachhaltige und Wettbewerb bestimmende Entwicklung dar.

Dr. Diana Kisro-Warnecke weist während der Diskussion kritisch auf die deutsche Gemengelage hin sowie auf die Betonung der Notwendigkeit dieses Entwicklungswillens. Dass Bürokratie und Datenschutz in Deutschland Hemmnisse darstellen und die Sicherung des Wirtschaftsstandortes gefährden, ist ihres Erachtens auch eine Frage der Kommunikation mit den Stakeholdern: wo der Nutzen von Transparenz und Datenfreigabe nicht ausreichend kommuniziert und gezeigt wird, lässt sich Fortschritt kaum implementieren. “Die Aufholjagd im Bereich der Digitalisierung werden wir so nicht erfolgreich meistern können. Innereuropäisch sollten wir auch den Blick auf die schwedische, vorbildhaft digitalisierte Gesellschaft wagen“, konstatiert Kisro-Warnecke und blickt mahnend auf die Digitalisierungsstrategie der Chinesen, welche auch von Kai von Carnap des MERICS ausgeführt wird. 

Nachdem Burkhard Balz (Vorstand der Deutsche Bundesbank) den Asia Day der 23. Euro-Finance Week mit seiner Abschluss-keynote geschlossen hat, ist allen Teilnehmern bewusst, wie fein orchestriert und strategisch gewieft und weitsichtig die chinesische Regierung ihr Seidenstraßeninitiative bis 2049 geplant und bereits grundlegend umgesetzt hat.

Welche konkreten Auswirkungen und Mechanismen dahinter liegen und wie ein Kundenunternehmen vom Know-how-Transfer als auch vom Innovationsvorsprung die eigene Marktposition verbessern kann; dies stellt unser Team regelmäßig in individuellen C-Level-Workshops dar und fokussiert dabei die essenziellen Branchen Energie, Telekommunikation, Automobil und Wohnwirtschaft. Der Dreiklang Daten, Energie, Kommunikation bildet dabei den Erfolgscocktail der Zukunft, um die Konzepte für eine multimodale Mobilitätsplattform, kosten- und emissionseinsparende Smart City und Blockchain-Währungen nachhaltig umzusetzen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Dr. Diana Kisro-Warnecke                                                    E-Mail: presse@chinaconsulting.org

Phone     +49 (0)511 – 807 24-25                                                 T&B China Consulting

Mobil    +49 (0) 177 – 77 40 007                                                  Internet: www.ChinaConsulting.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen