WO WISSENSCHAFT UND WIRTSCHAFT KEINEN ABSTAND BRAUCHEN – MENTORING IN GANZ BESONDEREN ZEITEN

FOKUS AUF NEUE FORMATE UND EINEN NEUEN UMGANG MITEINANDER

HANNOVER. Heute endet der letzte Durchgang des Mentoringprogramms für Doktorandinnen des Gleichstellungsbüros der Universität Hannover unter der Regide von Gleichstellungsbeauftragter Helga Gotzmann. Einst selbst mit Stipendium ausgestattet und als Mentee an der Universität Hannover akzeptiert, begleitet Managing Director Kisro-Warnecke erneut als Mentorin diesen besonderen Abschlussdurchgang.

Mithilfe des Mentoringprogramms sollen die StudentInnen von Erfahrungen der Führungskräfte aus Hannover und Niedersachsen profitieren. Noch habe ihre Mentee bis zum Abschluss ihrer Doktorarbeit Zeit – doch wie es dann für sie am besten weitergehen kann und welche Möglichkeiten sich ihr bieten Wissenschaft und Wirtschaft zusammenzubringen – dazu solle der Blick durch die Brille einer Mentorin und ihre Erfahrung helfen, hört Dr. Kisro-Warnecke ihre Mentee noch im ersten Gespräch sagen. Selbst ist Kisro-Warnecke getrieben durch Wissensdurst: „Mir ist besonders daran gelegen, Insas Arbeit, ihre Generation und ihr wissenschaftliches Herangehen besser kennenzulernen.  Wenn allerdings gleichzeitig so viel geballter Enthusiasmus einhergeht, motiviert dies auch mich als Mentorin sehr und dann möchte man solch ein Tandem gar nicht beenden. Ich bin gespannt, welchen Weg Insa einschlägt und freue mich, sie ein Stück begleiten zu dürfen. Doch ich muss auch sagen, dass uns die Umstände durch die Pandemie vor besondere Herausforderungen gestellt haben. Normalerweise begleiten meine Mentees mich stärker im Alltag – dies war in diesem Durchgang leider nicht so einfach möglich. Doch wir haben eine charmante Alternative gefunden und ein sehr präsentables Gemeinschaftsprojekt aufgegleist, was für alle Seiten spannend war und den Horizont erweitert hat.“

Während sich durch die Corona-bedingten Umstände auch die Möglichkeiten eines Mentorings verändert haben und sich viele Unternehmen aus der Nachwuchsförderung zurückziehen, unterstützt ChinaConsulting kontinuierlich die Nachwuchssicherung. So bieten Wissenschaft und Wirtschaft Hand in Hand jungen Talenten Hilfestellung darin, ihren beruflichen Werdegang zu gestalten und fördern gleichzeitig den gegenseitigen Austausch. „Für uns bedeutet dieses Mentoringprogramm Teil einer wirtschaftsfördernden Initiative zu sein, die bereits in der Vergangenheit Früchte getragen hat und welche wir daher weiterhin sehr gerne unterstützen“, zeigt sich auch Raymon Deblitz als Managing Director bei ChinaConsulting überzeugt davon, seine Erfahrungen gewohnt begeistert weiterzugeben. 

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Dr. Diana Kisro-Warnecke                                         E-Mail: presse@chinaconsulting.org

Phone     +49 (0)511 – 807 24-25                                      T&B China Consulting

mobil    +49 (0) 177 – 77 40 007                                        Internet: www.ChinaConsulting.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen