INTERNATIONALE BERATUNGSKOMPETENZ MIT NIEDERSÄCHSISCHEN WURZELN FLIEßT FÜR DREI JAHRE IN FÜHRENDE NEU AUFGESTELLTE RECYCLING-GRUPPE

HANNOVER/PARIS. Die Niedersächsin Dr. Diana Kisro-Warnecke ist auf der jährlich stattfindenden Aktionärshauptversammlung des börsennotierten Unternehmensgruppe Recylex in den Aufsichtsrat berufen worden

Die Hauptversammlung der Aktionäre von Recylex SA (Euronext Paris: FR0000120388 – RX) hat die Ernennung der Niedersächsin Frau Dr. Diana KISRO-WARNECKE zum Aufsichtsratsmitglied für die Dauer von 3 Jahren bestätigt. Frau Diana KISRO-WARNECKE erfüllt die Kriterien der Unabhängigkeit für die Governance mittelgroßer börsennotierter Unternehmen gemäß dem MiddleNext-Kodex, welcher der Recylex S.A. als Referenz dient.

Yves Roche, Vorstandsvorsitzender der Recylex Gruppe, erklärte: «Der Aufsichtsrat von Recylex freut sich außerordentlich über die Wahl von Frau Dr. Diana Kisro-Warnecke. Als unabhängiges Aufsichtsratsmitglied wird sie mit ihrer Expertise und Dynamik aktiv an den Aufgaben des Aufsichtsrats und der guten Unternehmensführung der Gesellschaft mitwirken. Recylex wird von ihrer großen Erfahrung in deutschen Wirtschaftskreisen profitieren.»

Recylex ist eine französische Unternehmensgruppe für Urban Mining, die Aufbereitung von Rohstoffen aus urbanen Minen. Recylex hat Niederlassungen in Frankreich und Deutschland. Die Gruppe ist der europäische Spezialist für das Recycling von Blei und Kunststoffen (aus Kraftfahrzeug und industriellen Batterien), dem Recycling von Zink aus dem Staub von Elektrostahlwerken, die Produktion von Zinkoxyden sowie von Spezialmetallen. Als wesentlicher Akteur der Kreislaufwirtschaft mit historischem Know-how in der Verwertung von Abfall des Urban Mining beschäftigt der Konzern annähernd 660 Mitarbeiter in Europa und erzielte 2016 einen Konzernumsatz von 382 Millionen Euro. Weitere Informationen und Fotos unter: www.recylex.fr und twitter: @Recylex